Altes Rathaus in Bauerbach

Das Alte Rathaus in Bauerbach wurde 1585 in Fachwerkbauweise errichtet und zählt zu den schönsten Renaissance Fachwerkhäusern im Kraichgau. 1905 wurde der giebelständige, zweigeschossige Fachwerkbau mit Querriegeln und massiven Sockelgeschoss renoviert und das unter Putz liegende Fachwerk freigelegt. Der vorragende Fachwerkaufsatz ruht auf drei Eichenpfeilern und bildet unten eine offene Vorhalle. Am Kopf des mittleren Pfeilers sind Baujahr und Baumeister eingeschnitten: 1•5•8•5 MARTE • M • BERNHART F•B•B• [Handwerksmeister Marte Mentzig und Bernhart Freudenreich Bauerbach]. Das Untergeschoss enthält einen Versammlungsraum mit Bewirtungsmöglichkeit. In der ersten Etage befindet sich der Bürgersaal, der sich einst über die gesamte Giebelseite erstreckte. Die beiden Dachstöcke dienten ursprünglich als Lager und Speicher. Seit 1972 ist das Gebäude Sitz der Ortsverwaltung Bauerbach.

Altes Rathaus in Bauerbach mit Putzverkleidung vor dem UmbauAltes Rathaus nach der Freilegung der Fachwerkfassage, Foto um 1935

(links: Altes Rathaus Bauerbach unter Putz vor dem Umbau;  rechts: um 1936, Quelle: Stadtarchiv Bretten)