Öffentliche Führungsreihe zum jüdischen Leben in Bretten

Veranstaltungszeitraum:
Sonntag, 17. Juli 2022 - 11:00 bis 12:00
Veranstaltungsort:
Treffpunkt: Marktplatz am Marktbrunnen
Veranstalter:
Stadt Bretten, Bildung und Kultur

Jüdisches Leben in Deutschland - das gibt es schon seit etwa 1700 Jahren. Und in Bretten? Auch in Bretten wurden Juden schon sehr früh sesshaft, verstärkt aber Ende des 17. Jhdts. Viehmärkte, Handel, religiöses Leben und vieles mehr prägten das Zusammenleben zwischen Juden und Christen bis zur Nazizeit. So manches Haus in der Innenstadt kann von seinen ehemaligen jüdischen Eigentümern erzählen. Wenn auch jüdisches Leben mit der Deportation 1940 ausgelöscht wurde, der sehr schöne Friedhof blieb bestehen.
Einblicke in das Leben und Wirken der ehemaligen jüdischen Bevölkerung gewähren die drei Führungen.
Schwerpunkt: Jüdisches Leben rund um den Marktplatz

Eine Anmeldung über die Tourist-Info ist erforderlich! Eine Anmeldung ist für jede Führung einzeln oder für die gesamte Reihe möglich.

Preis: 5 € p. P. (Bezahlung beim Stadtführer vor Ort passend) / Jugendliche bis 14 Jahre sind kostenlos.