Pressemitteilungen

bis Ende 2014 nehmen wir 200 Flüchtlinge aus Notstandsgebieten der ganzen Welt auf. Zu den bereits angekommenen knapp 50 Flüchtlingen kommen in diesem Jahr weitere ca. 150 Menschen, die aus ihrer Heimat geflüchtet sind. 
Es ist nicht nur ein Gebot unseres Grundgesetzes, sondern auch solidarische mitmenschliche Pflicht, diesen Menschen mit einer positiven Willkommenskultur zu begegnen und ihnen einen menschenwürdigen Aufenthalt bei uns zu ermöglichen. Ich freue mich und bin stolz... mehr lesen
Eine Stadtverwaltung ist ein Dienstleistungsunternehmen für den Bürger, den Mitinhaber der „Firma“. Wie bei den meisten Dienstleistern gibt es auch durch die Rathausmitarbeiter keine Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Die Wochenarbeitszeit eines Beamten beträgt 41 Stunden, die eines Angestellten 39. Der Bürger kann aber 43 Stunden pro Woche sich mit seinen Anliegen an den Bürgerservice im Brettener Rathaus wenden - freitags bis 13 Uhr. Das Bruchsaler Bürgerbüro ist 34 Stunden geöffnet, Freitag... mehr lesen
1. Veröffentlichung von Jubiläumsdaten
Das Bürgermeisteramt Bretten veröffentlicht aus dem Melderegister Name, akademische Grade, Anschrift sowie Tag und Art des jeweiligen Jubiläums von
a) Altersjubiläen ab Vollendung des 80. Lebensjahres,
b) Goldenen Hochzeiten und späteren Ehejubiläen
im Amtsblatt der Stadt Bretten und den Brettener Neuesten Nachrichten (BNN).

2. Übermittlung von Meldedaten an öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften
Die... mehr lesen
Leerstände von Gewerbe- und Einzelhandelsflächen sind wirtschaftlich nachteilig und wenig imagefördernd - auch in Bretten. Um sie schnellstmöglich wieder einer Nutzung zuzuführen, hat die Stadt Bretten eine eigene Leerstandsdatenbank eingerichtet.
Ob Ladenlokal, Büro- oder Praxisräumlichkeiten oder eine Immobilie für Produktions- oder Lagerzwecke - in unserer Leerstandsdatenbank bieten wir eine Vielzahl an adäquaten Immobilien. Auf dieser Seite bieten wir die Möglichkeit, sich... mehr lesen
Ein Kraftfahrzeug darf sowohl in einer Parkverbotszone als auch im Bereich eines eingeschränkten Halteverbots zum Be- und Entladen angehalten werden. Wo die Grenze zwischen zulässiger Ladetätigkeit und verbotenem Halten liegt, entscheidet sich von Fall zu Fall. Grundsätzlich gilt jedoch, dass immer dann be- und entladen wird, wenn es sich um Gegenstände handelt, die nach Größe, Gewicht, Empfindlichkeit oder Wert eine Beförderung durch ein Kraftfahrzeug notwendig machen und einen... mehr lesen
Google Street View – Verbraucher können widersprechen  

Der Marktführer unter den Internetsuchmaschinen, die Firma Google, beabsichtigt auch in Deutschland detaillierte Bilder von Häusern und Straßenzügen ins Internet zu stellen.  


Es handelt sich dabei zunächst um die Städte Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln,... mehr lesen

Im Formularserver der Stadtverwaltung Bretten bieten wir Ihnen verschiedene Online-Formulare an. Viele dieser Formulare können Sie bequem zu Hause am Bildschirm ausfüllen. Das ausgefüllte und ausgedruckte Formular senden Sie per Post oder Fax an die Stadtverwaltung Bretten, Postfach 1560, 75005 Bretten. Natürlich können Sie das Formular auch persönlich während der Sprechzeiten bei der Stadtverwaltung Bretten abgeben.

Link zum Formularserver: www.bretten.de/cms/node/9327... mehr lesen
Verbraucherschutzministerium Baden-Württemberg stellt
Informationen und Widerspruchsformular ins Internet

„Auch wenn Google Street View seit einigen Tagen keine Aufnahmen mehr von Straßenzügen und Gebäuden macht, sollten besorgte Bürgerinnen und Bürger von ihrem
Widerspruchsrecht Gebrauch machen“, sagte der baden-württembergische Minister für
Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz, Rudolf Köberle MdL, am Donnerstag, 27.05.2010 in Stuttgart. Trotz... mehr lesen

Seiten