Mobilitätskonzept

Willkommen bei Bretten Mobil

Was ist ein Mobilitätskonzept?

Das Mobilitätskonzept ist ein Planwerk, in dem die Strategie für die Mobilitäts- und Verkehrsentwicklung in Bretten für die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre definiert wird. Zur inhaltlich-thematischen Ausrichtung des Mobilitätskonzepts werden Leitlinien und Ziele unter anderem anhand der Haushaltsbefragung (Juli 2019), einer umfangreichen Bestandsaufnahme und -analyse sowie einem öffentlichen Beteiligungsprozess bestimmt. Auf Basis dieser verkehrlichen Ausgangssituation werden Stärken und Schwächen betrachtet. Diese dienen im Weiteren als Grundlage für das integrierte Handlungskonzept, das unterschiedliche Maßnahmen für alle Verkehrsträger und alle Bereiche der Mobilität in Bretten aufzeigt. Die Stadt Bretten hat zur Unterstützung erfahrene externe Gutachter – das Stadt- und Verkehrsplanungsbüro Planersocietät mit Büros unter anderem in Karlsruhe und Dortmund – beauftragt.

Welche Inhalte hat ein Mobilitätskonzept?

Im Rahmen des Mobilitätskonzepts werden sowohl die einzelnen Verkehrsarten (Fußgänger, Radfahrer, ÖPNV, MIV, Wirtschaftsverkehr) als auch übergeordnete und querschnittsorientierte Mobilitätsthemen wie die Verkehrssicherheit, ein Mobilitätsmanagement oder die neuen Mobilitätsformen (E-Mobilität/Carsharing etc.) analysiert. Das Mobilitätskonzept versteht sich hier als strategisches Planwerk, das verkehrsmittelübergreifend die „Leitplanken“ der Verkehrsplanung sowie -entwicklung für die nächsten Jahre definiert, ohne die Maßnahmen bis ins Detail auszuarbeiten. Das Mobilitätskonzept orientiert sich hierbei immer an den rahmengebenden Herausforderungen. Diese betreffen insbesondere die verkehrlichen Folgen des demografischen Wandels, steigende Anforderungen im Klimaschutz sowie die Finanzierbarkeit, Kosteneffizienz und Umsetzbarkeit von Maßnahmen.

Das Mobilitätskonzept soll dialogorientiert gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Vertreterinnen und Vertretern der Politik sowie Vereinen, Verbänden und Interessensvertretungen erarbeitet werden. Um eine transparenten Erarbeitungsprozess sicher zu stellen, fachliche Hintergründe vermitteln zu können und zum Mitdiskutieren anzuregen sind verschiedene Beteiligungsformate wesentliche Bausteine des Erarbeitungsprozesses (z. B. ein initiierter Projektbeirat oder Bürgerforen).

Aktuell

August 2019

Mobilitätsuntersuchung erfolgreich abgeschlossen

Mit Erfolg ist in den vergangenen Wochen die Mobilitätsbefragung in Bretten durchgeführt worden. Dabei konnte erfreulicherweise ein guter Rücklauf erzielt werden. Die Stadt Bretten und die Planersocietät, die die Untersuchung organisiert hat, bedanken sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die an der Befragung teilgenommen haben. Die gewonnen Daten werden nun gesammelt und mit einer Statistik-Software für die Auswertung aufbereitet. Ergebnisse sind bis zum Spätherbst 2019 zu erwarten. Auf dieser Grundlage wird nun von Stadt und Planersocietät ein Mobilitätskonzept entwickelt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger haben dabei die Möglichkeit, sich nach den Sommerferien weiter in die Erarbeitung dieses Konzepts einzubringen. Als öffentlicher Auftakt wird dazu ein Bürgerforum veranstaltet und außerdem eine Online-Beteiligung angeboten. Termin des Bürgerforums wird der 9. Oktober 2019 sein. Weitere Informationen zu beiden Beteiligungsmöglichkeiten finden Sie in Kürze an dieser Stelle.

Juli 2019

Die Befragung läuft. Vielen Dank den bisherigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Juni 2019

Die Befragung startet am 02. Juli 2019. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme!

Weiterfuehrende Links