Integration und Asyl

Integrationsbeauftragter der Stadt Bretten

In Bretten leben Menschen aus mehr als 90 Nationen. Insbesondere in den letzten Jahren war ein starker Zuzug nach Bretten zu verzeichnen.

Seit Januar 2011 stieg die Zahl der in Bretten lebenden Ausländer um ca. 1.200 Personen und damit auf ca. 5.000. Insgesamt haben etwa ein Drittel der Brettener einen „Migrations-Hintergrund“.
Außerdem besitzen somit ca. 17 % der Bevölkerung keinen deutschen Pass.

Als Personen mit Migrationshintergrund definiert das Statistische Bundesamt „alle nach 1949 auf das heutige Gebiet der Bundesrepublik Deutschland Zugewanderten, sowie alle in Deutschland geborenen Ausländer und alle in Deutschland als Deutsche Geborenen mit zumindest einem nach 1949 zugewanderten oder als Ausländer in Deutschland geborenen Elternteil“.

Aufgaben:

  • zentrale Anlauf-, Beratungs- und Koordinierungsstelle für alle Integrationseinheiten (z.B. Schulen, Kindergärten, etc.)
  • Erste Anlaufstelle für Migrantinnen und Migranten in Bretten
  • Eingliederung der Migranten in das Gemeinwesen der Stadt Bretten,
  • Schaffung von Grundlagen für eine gegenseitige Toleranz zwischen der Brettener Bevölkerung und den Migranten,
  • Bündelung, Koordinierung und Ausbau der bestehenden Integrationsangebote für eine Nachhaltigkeit
  • regelmäßig Kontakt zu allen Akteuren in der örtlichen Integrationsarbeit unterhalten
  • Schaffung von Transparenz der Integrationsangebote und leichte Zugänglichkeit für alle Zielgruppen.
  • Initiierung neuer Integrationsangebote.
  • Runder Tisch Integration
  • Erstellen eines Integrationsplanes für Bretten
  • Koordinierung Ehrenamtlicher

Einzelfallberatung Information und Beratung über:

  • Integrationsangebote
  • Integrationskurse
  • Sprachkurse, Sprachhilfen
  • Einbürgerung
  • Sozialleistungen
  • Kinderbetreuung
  • Schule und Berufsausbildung
  • allgemeine soziale Angelegenheiten
  • Freizeit- und Kontaktmöglichkeiten
  • Vermittlung in Vereine

Vermittlung an Fachdienste z.B.

  • Migrationsberatungsdienste
  • Jugendmigrationsdienst
  • Fachberatungsstellen
  • Soziale Dienste
  • IHK und Handwerkskammer (Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse)

Als zentrale Ansprechstelle für den Bereich Integration ist die seit 2013 durch das Ministerium für Integration Baden-Württemberg anteilig geförderte Integrationsbeauftragte erste Ansprechpartnerin in Fragen der Migration und Integration.

gefördert durch

gefördert durch Baden-Württemberg Ministerium für Integration

Integrationsberatungstelle

  • Beratungs- und Integrationsangebote

Deckblatt Broschüre Integrationsangebote  

Flüchtlinge und Asylbewerber in Bretten

Deckblatt Flüchtlingshilfe Kompakt

 
  • Ehrenamtliche Betreuung und Begleitung von Flüchtlingen

    Koordinierungsgruppe Flüchtlinge

    Die Koordinierungsgruppe Flüchtlinge koordiniert die Spenden und die ehrenamtliche Betreuung der Flüchtlinge und Asylbewerber in Bretten.

    Sie setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

    • Stadt Bretten
    • DAF - Internationaler Freundeskreis
    • Evang. Kirchengemeinde Bretten
    • Kath. Kirchengemeinde Bretten
    • DITIB Türkisch Islamische Gemeinde zu Grüne Moschee e.V.
    • Landkreis Karlsruhe (Gemeinschaftsunterkunft in Bretten)
    • Diakonisches Werk
    • Caritasverband Landkreis Karlsruhe Bezirksverband Ettlingen e.V.
    • FAM e.V.
    • Jugendgemeinderat

    Kontaktadresse:

    • Stadt Bretten
  • Bernhard Strauß (Integrationsbeauftragter)
  • Untere Kirchgasse 9,  75015 Bretten
  • 07252 921 315
  • integrationsstelle@bretten.de

  • Wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren wollen können Sie sich gerne mit dem folgenden Formular bei uns melden:

    Café International

Café International

Dateianhänge