Integriertes Stadtentwicklungskonzept

Logo ISEK

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auf dieser und den nachfolgenden Seiten möchten wir Ihnen das Projekt „Integriertes Stadtentwicklungskonzept Bretten (ISEK)“ vorstellen, das wir gemeinsam mit Ihnen in diesem Jahr 2015 erarbeiten möchten.

  • Wie und wo soll sich Bretten zukünftig entwickeln?
  • Was sind die künftigen Schwerpunkte und Ziele der Stadtentwicklung?
  • Das sind nur zwei der Fragen, die mit dem ISEK beantwortet werden sollen.

Ziel ist es, in dem ISEK künftige Entwicklungsschwerpunkte und Ziele der Stadtentwicklung Brettens belastbar zu definieren und diese in konkrete, zentrale Maßnahmen zu überführen. Dabei sollen sowohl städtebauliche Ziele und Maßnahmen als auch Ziele und Maßnahmen ohne Flächenbezug abgeleitet werden. Das ISEK Bretten ist damit strategisch orientiert und vereint Ansätze eines Stadtentwicklungsplanes mit Ansätzen eines Stadtleitbildes. Es beinhaltet zudem Vorgaben für eine nachhaltige Umsetzungsstruktur. Die Erarbeitung des ISEK soll in einem Planungsprozess durch eine breite und gleichzeitig gezielte Bürgerbeteiligung erfolgen.

Bei der gezielten Bürgerbeteiligung wird aktiv auf bisher in solchen Prozessen wenig involvierte Bevölkerungsgruppen zugegangen (Jugendliche, Senioren, Bürger mit Migrationshintergrund), aber auch auf weitere relevante Personenkreise wie Unternehmer oder Vereinsvorstände.

Bei der breiten Bürgerbeteiligung werden bewusst alle Bürgerinnen und Bürger angesprochen. Den Auftakt zu dieser breiten Bürgerbeteiligung bildet die am Donnerstag, den 26. Februar 2015 um 19 Uhr in der Stadtparkhalle stattfindende erste Bürgerveranstaltung. Bei dieser wird über den ISEK-Prozess insgesamt sowie detailliert über die umfangreichen Beteiligungsmöglichkeiten, die Sie als Bürgerinnen und Bürger haben, informiert und Sie können erstmals Ihre Ideen für Brettens zukünftige Entwicklung einbringen.

Sie sind herzlich dazu eingeladen, am ISEK-Prozess mitzuwirken!

Machen Sie mit und bringen Sie Ihre Ideen für Bretten ein!