Tourismus in der Region

Kraichgaulandschaft

Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V.

Der Kraichgau-Stromberg ist eine Wein-Wald-Region mit herzlicher Gastlichkeit – ein sanftes Erlebnisland der 1000 Hügel mit viel Geschichte, Gesundheit und Genuss zwischen Rhein und Neckar. Das Gebiet, nur durchschnittlich 30 km von den Ballungsräumen Karlsruhe, Stuttgart, Heilbronn und Heidelberg / Mannheim entfernt, besticht den Gast durch die Einzigartigkeit seiner Landschaften: während der badische Kraichgau durch seine sanfte Hügellandschaft, Streuobstwiesen und Hohlwege geprägt ist, zeichnet sich der Naturpark Stromberg–Heuchelberg im Südosten der Region, überwiegend im württembergischen gelegen, durch seine Rebhänge aus. Touristische Schwerpunktthemen der Region Kraichgau-Stromberg sind der Wein, das Wandern und Radwandern, Kultur & Kulinaria sowie Sport, Spiel & Spaß.

Der Gast kann sich anhand des von der Touristikgemeinschaft herausgegebenen Informationsmaterials, nach Themen sortiert, seinen Ausflug oder Kurzurlaub bequem selbst zusammenstellen oder den Kraichgau–Stromberg in Form eines Pauschalangebotes direkt buchen.

Weitere Informationen

Naturpark Stromberg-Heuchelberg

Wie eine Insel ragt das Keuperbergland von Stromberg und Heuchelberg aus dem sanftwelligen Hügelland von Kraichgau und Neckarbecken. Lein, Zaber, Kirbach und Metter mit ihren Tälern geben ihm die Form einer zum Gruß geöffneten Hand. Charakteristisch die Abfolge der Landnutzung: naturnahe Laubwälder auf den Nordhängen und Höhenrücken, die Südhänge dem Weinbau vorbehalten, Wiesen, Gewässer und Siedlungen in den Tälern. Altes Siedlungsland, das der Mensch durch seine Kultur geprägt hat: mit dem Weltkulturerbe Kloster Maulbronn als glanzvollem Höhepunkt. In harmonischem Zusammenspiel von Natur und Kultur entstand so eine abwechslungsreiche Szenerie mit südländischer Anmutung. Nicht spektakulär und grandios, eher sinnlich und beschaulich. Eine Insel des Wohlbefindens.

Der Stromberg-Heuchelberg zählt mit einer Fläche von 330 qkm zu den kleineren Naturparken in Baden-Württemberg und Deutschland. Klein, aber fein: mit seiner Wohlfühllandschaft und seiner zentralen Lage zwischen den Ballungsräumen Stuttgart, Heilbronn, Karlsruhe und Pforzheim erwächst dem Naturpark eine besondere Bedeutung als Ausgleichs- und Erholungsraum für eine zunehmend urbanisierte Gesellschaft. Mit Anteilen an vier Landkreisen, vier Regionalverbänden und zwei Regierungsbezirken kann der Naturpark als Muster baden-württembergischer Zusammenarbeit gelten.

Naturparkzentrum an der Zaberfelder Ehmetsklinge

Ausflugsziel, Infozentrum, Sprungbrett in die Natur: Am 16./17. Mai 2009 wurde am Zaberfelder Stausee Ehmetsklinge das Naturparkzentrum mit den Räumen der Geschäftsstelle und einer Erlebnisschau für Jung und Alt eröffnet. Nach dem Motto "Wein. Wald. Wohlfühlen." informiert die interaktive Ausstellung über alle Facetten der Wein-Wald-Region und soll Appetit auf einen Besuch der vielfältigen Sehenswürdigkeiten im Naturpark machen.

Weitere Informationen finden Sie auf

Weiterfuehrende Links