Kinderpass 2018

Bannerbild

Für Familien mit schmalem Geldbeutel, aber auch für Eltern mit drei oder mehr Kindern kann ein Schwimmbadbesuch ganz schön ins Geld gehen. Hier setzt der neu erschienene und neu gestaltete Brettener Kinderpass an. Ähnlich wie beim Landesfamilienpass ermöglicht die Broschüre freien oder ermäßigten Eintritt in städtische Einrichtungen.

Zum Beispiel erhalten Kinder mit dem Pass zwei Kurse der Volkshochschule Bretten zum halben Preis, erhalten einen Ferienpass umsonst oder zahlen an der Schwimmbadkasse für sich und ihre Begleitperson nur die Hälfte.

„Ich selbst habe in Bretten einen tollen Start ins Leben gehabt. Und weil die Stadtverwaltung möchte, dass das möglichst vielen Brettener Kindern auch so geht, haben wir den Kinderpass ins Leben gerufen“, schreibt Oberbürgermeister Martin Wolff im Vorwort.

Bezugsberechtigt sind Kinder und Jugendliche, die bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres in Bretten wohnen und Transferleistungen (z.B. Arbeitslosengeld, Hartz IV) beziehen oder in Familien leben, in denen mindestens drei Kinder leben. Der Kinderpass 2018 ist im Bürgerservice in Bretten (Untere Kirchgasse 9) erhältlich.